Drover Heide

Die Drover Heide ist ein Naturschutzgebiet, das nicht nur größtenteils in der Gemeinde Vettweiß liegt, sie ist auch ein Teil von Soller, mit der die meisten Einwohner aufgewachsen sind.


Einst verband die Heide Soller und Drove auf dem kürzesten Weg; später, nach dem Krieg, war die Heide ein Tabugebiet, das dem Militär als Truppenübungsplatz diente. Heute ist die Drover Heide ein Naturschutzgebiet mit markierten Wanderwegen von unterschiedlicher Länge. Ein spezieller Rundweg und ein Aussichtspunkt ist für Rollstuhlfahrer barrierefrei gestaltet.

Aber nicht nur das, die Drover Heide ist ein wichtiger Lebensraum für seltene und gefährdete Pflanzen und Tiere. Weit mehr als 100 Vogelarten, darunter über 10 gefährdete einheimische Vogel- und über 20 gefährdete Gastvogelarten konnten und können beobachtet werden. So haben z.B. der Ziegenmelker, die Heidelerche und der Neuntöter die Heide als Brutplatz entdeckt.

Auch der Urkrebs oder der Fadenenzian, sowie unzählige Farn- und Blütenpflanzen wurden hier nachgewiesen.

Im August fängt die Heide an zu blühen und leuchtet beeindruckend in einem prachtvollen lila.

Hier können Sie einen Infoflyer über die Drover Heide herunterladen.