Haus Nix

In der Marienstrasse steht einst der ältesten Gebäude des Ortes.


Laut einer Inschrift auf einem Balken des Hauses, wurde es im Jahre 1838  von den Eheleute Johann Hecker und Gertrud  geb. Krings erbaut. Ferner steht auf dem Querbalken in der Straßenfront folgender Satz in lateinischer Schrift:  INITIUM SAPIENTIAE EST TIMOR DOMINI EST  UBI EST DEUS EORUM  …dass übersetzt bedeutet  „Der Anfang aller Weisheit ist die Furcht des Herr- (Gottesfurcht)   Wo  ist ihr  Gott“    DEN 5. Mai 1838

Im Jahr 1987-88 wurde das Fachwerkhaus von den heutigen Besitzern „Generalsaniert“. Trotz des an und für sich guten Originalzustandes wurde es bis auf das Holzgerippe komplett erneuert. Heute bietet der Altbau eine Wohnfläche von ca. 70 qm, der durch einen  rückwärtigen Anbau erweitert wurde.